Otterzentrum Hankensbüttel
Deutsche Fischotter Stiftung
PINK Planungsbüro
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6

Das Aller-Projekt

Das Aller-Projekt – Verbindung von Lebensräumen zur Erhöhung der biologischen Vielfalt

Natürliche Flusssysteme und deren Auen sind aufgrund der Vielfalt an Lebensräumen und ihrer Funktion als Ausbreitungs- und Wanderweg von großer Bedeutung für eine hohe biologische Vielfalt.

Auch die Aller und ihre Nebengewässer bie­ten vielen seltenen Tier- und Pflan­zen­arten wie z.B. dem Fischotter, dem Fluss- und Bach­neun­auge, der Großen Moos­- und Grünen Fluss­jung­fer sowie der Flussperlmuschel, Lebensräume. Gleichzeitig sind gerade diese Gewässer für eine überregionale Vernetzung, insbesondere für Fischotter und Biber, von großer Relevanz. Viele dieser Gewässer haben jedoch in den letzten Jahrzehnten ihre ökologischen Funktionen verloren.

Wir möchten erreichen, dass im Einzugsgebiet der Aller zukünftig wieder ein Netz aus naturnahen Gewässern und Auen die Landschaft verbindet, um die biologische Vielfalt zu entwickeln und nachhaltig zu bewahren. Viele Tierarten, darunter auch der Fischotter, das Symboltier für naturnahe Gewässersysteme, sollen sich wieder ungehindert ausbreiten können.

Das Aller-Projekt ist ein gemeinsames Projekt von der Aktion Fischotterschutz e.V., der Volkswagen AG und dem Bundesamt für Naturschutz – Bundes­pro­gramm biologische Vielfalt.

Sie wollen "die etwas andere Art des Naturschutzes" fördern und zur "Otter-Familie" dazugehören? Nichts leichter als das.
Sie wollen als freiwilliger Mitarbeiter das OTTER-ZENTRUM unterstützen?
Werden Sie Mitglied beim Aktion Fischotterschutz e.V. und helfen Sie uns.