Otterzentrum Hankensbüttel
Deutsche Fischotter Stiftung
PINK Planungsbüro
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6

Das Aller-Projekt

Ziele

Ziel ist es, im Einzugsgebiet der Aller naturnahe Gewässerabschnitte und Auen zu vernetzen, um die biologische Vielfalt zu entwickeln und zu bewahren. Biologische Vielfalt beinhaltet die Vielfalt von Lebensräumen, Lebensgemeinschaften und Landschaften sowie die Vielfalt der Arten und die genetische Vielfalt innerhalb der Tier- und Pflanzenarten.

Gewässer und Auen sollen sich wieder eigendynamisch entwickeln können und Lebensräume für dort typische Pflanzen und Tiere bieten. Die Flussauen sollen wieder mehr Wasser und Schadstoffe in der Fläche und im Gewässer zurückhalten können, um die Selbstreinigungskraft zu fördern und Überflutungen abzumildern. Gleichzeitig ist es wichtig, die Gewässer und ihre Auen für die naturverbundene Erholung erlebbar zu machen.

Um dies alles zu erreichen, ist die Akzeptanz in Bevölkerung sowie deren Unterstützung von großer Bedeutung. Deshalb beziehen wir die Akteure und Institutionen vor Ort bei der Planung und Umsetzung von Gewässermaßnahmen mit ein und unterstützen diese bei eigenen Gewässerprojekten.

Durch Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung möchten wir das Bewusstsein für die biologische Vielfalt an und im Gewässer verbessern als auch die Bevölkerung über das Projekt, die Maßnahmen und die Fortschritte regelmäßig informieren.

Entwicklung der Gewässer im Einzugsgebiet der Aller.
Sie wollen Otternachweise melden und alles zum Thema Fischotter in Europa erfahren?
Sie wollen "die etwas andere Art des Naturschutzes" fördern und zur "Otter-Familie" dazugehören? Nichts leichter als das.
Sie wollen als freiwilliger Mitarbeiter das OTTER-ZENTRUM unterstützen?
Werden Sie Mitglied beim Aktion Fischotterschutz e.V. und helfen Sie uns.